Otto Benkert

Stressdepression

Benkert
2. Auflage (1. Auflage beck´sche reihe),
Verlag C.H. Beck, 2009

Warum macht Stress depressiv?
Warum macht die Depression das Herz Krank?

In der Zeitschrift Psychologie Heute vom April 2011 findet sich eine Zusammenfassung und Aktualisierung des Inhalts des Buches.




zur Übersicht
Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Teil I - Das neue Massenleiden StressDepression

1. Kapitel

Was ist eine StressDepression? 13
Die drei Phasen der StressDepression 19
Stressoren und ihre Folgen 20

2. Kapitel

Wie erkenne ich die StressDepression? 23
Stufe 1: Stressreaktionen erkennen 23
Stufe 2: Die Depression erkennen 27
Stufe 3: Körperliche Krankheiten erkennen 29

Teil II - Die vielen Ursachen der StressDepression

3. Kapitel

Stress – die klassischen Grundlagen 33
Der gute und der schlechte Stress 33
Stress als gesunde Alarmreaktion 36
Sympathikus und Parasympathikus 37
Stresshormon-Achse 38
Dauerstress 40
Oxytozin: das Antistresshormon 41
Erklärungsmodelle für psychische Stress-Symptome 42

4. Kapitel

Die Stressoren 44
Stress von außen und von innen 44
Der Druck der Arbeitswelt 47
Extremfall Mobbing 50
Der alltägliche Ärger 53
Lebenseinschnitte und Schicksalsschläge 58
Die Stressoren und das Risiko für das Herz 63

5. Kapitel

Ängste 64
Phobien und die Ursachen der Ängste 65
Panikattacken 69
Traumatische Erfahrungen und ihre Folgen 72
Zukunftsängste 75

6. Kapitel

Die verschiedenen Formen der Depression 78
Depressionsdiagnosen 82
Körperliche Beschwerden bei der Depression 84
Manie und Depression – die bipolare Störung 86
Wie viele Menschen sind depressiv? 89

Teil III - Die fatalen Folgen der StressDepression

7. Kapitel

Gestörte Neurobiologie 95
Was passiert im Gehirn bei Dauerstress und Depression? 96
Sichtbare und messbare Veränderungen im Gehirn 96
Genetische Veranlagung 99
Neurochemische Veränderungen 100
Fehlregulation der Stresshormon-Achse 103
Fehlregulation des Sympathikus-Parasympathikus-Systems 105
Kortisolausschüttung und die Folgen 106
Metabolisches Syndrom 106
Gewichtszunahme 107
Diabetes mellitus 108
Geschlechtshormone und Wachstumshormon 109
Osteoporose 109
Analogie zum Cushing-Syndrom 110
Gestörte Hämostase 110
Das Immunsystem bei Stress und Depression 111

8. Kapitel

Folgekrankheiten von Dauerstress und Depression 114
Mensch-Tier-Analogien:
Erlernte Hilflosigkeit unter Stress 114
Besonders gefährdet: das Herz 116
Weitere Gefahren bei Dauerstress und Depression 121
Schmerzen 123
Psyche und Soma 126
Burnout-Syndrom 129
Alkoholabhängigkeit 134

Teil IV - Die StressDepression besiegen

9. Kapitel

Ressourcen und Risiken erkennen 139
Stress ist nicht gleich Stress 139
Das soziale Netz 141
Soziale Kompetenz 144
Emotionale Intelligenz 145
Die Stärken und Schwächen der Persönlichkeit 146
Perfektionisten 149
Die Typ A-Persönlichkeit 150
Arbeitssucht: die Workaholics 152
Optimisten 156
Kohärenz – Werte und Lebenssinn 158
Testprogramm 159

10. Kapitel

Stressbewältigung – die Grundlagen 160
Strategien zum Stressmanagement 160
Kognitives Stressmanagement 160
Stressreaktionen reduzieren – Spannungszustände lösen 162
Coping-Verhalten –
die verschiedenen Bewältigungsstrategien 166
Selbsthilfe oder Hilfe von außen? 168
Salutogenese und Prävention 170
Wohlbefinden 171
Positive Psychologie 174

11. Kapitel

Selbsthilfe – Wie kann ich mich vor Dauerstress schützen? 176
Zäsuren setzen 177
Zeitmanagement 180
Die Kunst des Entspannens 182
Progressive Muskelentspannung 183
Autogenes Training 184
Atementspannung 184
Andere Entspannungstechniken 185
Einstellungen konstruktiv und positiv ändern 185
Zehn Aufgaben 187
Was mache ich in einer akuten Krise? 196
Der Selbstbetrug 197
Sport, Ernährung und Hormone 198
Bewegung 199
Einfache Ernährungsregeln 200
Gesundes Altern 201
Glück empfinden und das Genießen lernen 203

12. Kapitel

Hilfe von außen 206
Psychotherapie: die kognitive Verhaltenstherapie 207
Therapie mit Medikamenten 213
Begleittherapien 216
Alternative Therapien 218

Anhang

Literaturhinweise 223
Register 235