Otto Benkert

Zwangskrankheiten

Benkert / Lenzen-Schulte
2. Auflage, Verlag C.H. Beck, 2004
Inhaltsverzeichnis

I. Einleitung

II. Klinische Aspekte

Definition und Erscheinungsformen:
Was ist eine Zwangskrankheit?
Zwangshandlungen - Zwangsgedanken - Zwangskrankheit in Verbindung mit anderen psychiatrischen Erkrankungen
Häufigkeit und Verlauf der Zwangskrankheit
Zwangskrankheiten im Kindesalter
Zwangskrankheiten bei Schwangerschaft
und Geburt
III. Störungen aus dem Formenkreis der Zwangserkrankungen
(obsessive-compulsive-spectrum disorders)

Störungen der Impulskontrolle
Trichotillomanie - Kleptomanie - Spielsucht - Alkoholismus
Tics - Tourette-Syndrom
Eßstörungen
IV. Krankheitsmodelle:
Was ist bei Zwangskranken geschädigt?

Theoretische Vorbemerkungen
Neurobiologische Krankheitsmodelle
der Zwangskrankheit
Störungen des neurochemischen Gleichgewichts - Schädigung von Strukturen bestimmter Hirnareale
Lerntheoretisches Modell der Zwangskrankheit
Ethologische Aspekte der Zwangskrankheit
Zwangshandlungen und Gedächtnisstörungen
Psychoanalytisches Verständnis der
Zwangskrankheit
V. Therapeutische Optionen:
Wie kann man eine Zwangskrankheit behandeln?

Verhaltenstherapie/Kognitive Therapie
Pharmakotherapie
Serotonin-Wiederaufnahmehemmer - Therapieerfolge - Andere pharmakologische Therapiestrategien - Therapie nach Maß
Neurochirurgie
Anhang

Y-BOCS-Diagnoseschema
Weiterführende Literatur
Hinweis auf Selbsthilfegruppen
Register